2018 Man Booker International Prize

Zu Wochenbeginn wurde die Longlist für den Man Booker International Prize 2018 veröffentlicht. Aus ursprünglich 108 Werken hat die Jury 13 Titel ausgewählt, die ich Euch hier gerne vorstellen möchte:

Laurent Binet, The 7th Function of Language. Der französische Originaltitel lautet La septième fonction the langage, auf Deutsch ist das Buch unter dem Titel Die siebte Sprachfunktion erschienen. Im März 1980 wurde der französische Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker Roland Barthes, nachdem er kurz zuvor mit dem damaligen Präsidentschaftskandidaten François Mitterand zu Mittag gegessen hatte, von einem Kleinlaster angefahren und erlag seinen Verletzungen. Im Roman geht Kommissar Jacques Bayard der Frage nach, ob es sich um einen Unfall oder nicht doch um Mord gehandelt habe und macht sich dabei in einer Mischung aus Umberto Ecos Der Name der Rose und Dan Browns Sakrileg auf die Jagd nach einem geheimen Manuskript über Die siebte Sprachfunktion.Weiterlesen »

Women in 21st Century Fiction

Gerade rechtzeitig vor dem  Internationalen Frauentag hat die New York Times unter dem Titel The New Vanguard eine Auswahl von 15 Prosawerken von Autorinnen veröffentlicht, die die Literatur im 21. Jahrhundert auf innovative Weise beeinflusst haben und noch beeinflussen werden. Eine solche Liste muss, das betonen die Literaturkritiker*innen der NYT, die für die Zusammenstellung verantwortlich zeichnen, zwangsläufig unvollständig bleiben, aber sie deckt eine große Bandbreite ab, von Graphic Novels über Erzählungen bis hin zu Horror und Fantasy. Zehn der Bücher möchte ich Euch heute vorstellen:

In Amerikanah erzählt die gebürtige Nigerianerin Chimamanda Ngozi Adichie vom Schicksal der jungen Ifemelu, die aus Nigeria in den USA einwandert und dort einige Jahre unter schwierigsten Bedingungen lebt, bevor sie einen Collegeabschluss macht und eine erfolgreiche Bloggerin wird. Weiterlesen »